Skip to content

Voll Automat

Gesucht wird ein Kaffeevollautomat für den alltäglichen Bedarf,heißt: etwa 3-6 Getränke am Tag, die meisten davon irgendwie mit Milch (i.d.r. Cappucino oder Latte Macciato). Sollte eine Maschine für Faule sein (möglichst wenig selber machen, möglichst wenig selber reinigen müssen), Qualität des ausgegebenen Getränks wichtiger als Preis.

Ideen?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chris am :

Wirkliche Ideen habe ich keine, aber wir haben derzeit das gleiche Problem bzw. den gleichen Wunsch :) Ich für meinen Teil habe mich schon aus verschiedenen Gründen gegen eine Jura entschieden. Ich halte die Bedienung an einigen Stellen für unpraktisch, dafür ist sie relativ teuer und primäre Marke in Geiz-ist-geil-Shops (sprich: potentiell überteuert). Zufällig habe ich vor einigen Tagen eine Delonghi in der TV-Werbung gesehen, die mein Interesse geweckt hat. Wirklich verglichen habe ich aber noch nicht und vielleicht kommt unterm Strich doch eine Jura raus ... Ich glaube ich werde dann einfach über das Ergebnis bloggen. Ein ähnliches Problem haben wir übrigens mit der Auswahl einer Küchenmaschine ...

David am :

Ich hab mich jetzt erstmal auf die Jura-Maschinen eingeschossen, auch um mal etwas genauer herauszufinden, was an Schnickschnack ich eigentlich nicht haben (und auch nicht bezahlen) will. Vorläufiges Ergebnis: Etwas wie die ENA 9 One Touch würde mit reichen: http://www.de.jura.com/home_de_x/products_home_use/ena_line/ena9.htm Kosten soll der Spaß gut 900 EUR laut Internet.. das muß doch irgendwie auch ohne nennenswerte Abstriche an der Qualität irgendwie billiger zu haben sein. Lautet jedenfalls meine derzeitige These. Ich melde mich wieder ;-)

Aron am :

Ich hab die Saeco Odea Giro, kostet ca. 450 Öhre. Bin zufrieden. Man muss allerdings die Milch selber schäumen mit dem Milchschäumer. Der hat aber einen getrennten Heizkreilauf, d.h. ist sofort warm. Muss man sich überlegen, ob man das so will oder alternativ eine Milchtüte mit Schlauch daneben haben will (letzteres hat den Nachteil, die steht dann da den ganzen Tag ungekühlt rum...., wenn man so wenig trinkt, dass man nicht eine Tüte/Tag leer macht). Dann ist eben so ein Milchschäumer besser. Ansonsten ist alles vollautomatisch. Kaffee rein, Menge und Stärke einstellen und los. Auf der Arbeit haben wir ne Jura, auch nicht schlecht, kostet allerdings einiges mehr.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen