Skip to content

Wine und die Softwarepatente

Auf der WineConf 2005 hatte ich die Gelegenheit, viele Wine-Entwicker persönlich kennenzulernen. Einer von den engagiertesten, der Kanadier Dimitrie Paun, erläutert in einem Interview, wie Software-Patente das Wine-Projekt (und GCC) unlängst zu einem Verzicht auf ein wichtiges Feature gezwungen haben. Konkret geht es um das sogenannte Structured Exception Handling, auf das Borland ein Patent hält.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen