Skip to content

Pingping

Interessant: Mit UMTS und Surf Stick komme ich auf Ping-Zeiten zu meinem Referenzserver von ca 350 ms. Sobald ich HDSPA habe, sinkt der Wert auf ca 120 ms. Ich dachte eigentlich, HSDPA beschleunigt nur die Datenübertragung, nicht aber die Latenz. Welch Angenehme Überraschung :-)

o2 Surf Stick unter Linux

Nach Abholung meines zuvor vorbestellten neuen Spielzeugs - einem o2 Surf Stick- habe ich inzwischen mit der Konfiguration von dem Ding unter Linux (Kubuntu 8.04) so meine Erfahrungen machen dürfen.

Kurz gefaßt erwarte ich mir von dem Ding

  • schnellere Verbindungen, weil HSDPA unterstützt wird
  • keine nennenswerte Verkürzung der Akkulaufzeit meines Laptops, weil der Stick zwar Strom braucht, ich aber auf Bluetooth verzichten kann
  • eine längere Akkulaufzeit meines ansonsten doch arg (durch Internet+Telefonie+Bluetooh) strapazierten Mobiltelefons
  • stabilere Verbindungen bzw. schnelleres Roaming zwischen GSM/UMTS sowie o2 und T-Mobile. Das Nokia E61 ist da doch arg träge und verschluckt sich nach einigen Zwangswechseln bei Zugfahrten gerne mal so sehr, daß es gar kein Netzt mehr finden mag (!)

Die Installation ist auch nicht so ganz simpel:

Erstens ist das Ding wohl ein Dual-Gerät, das sich sowohl als CD-ROM meldet (auf der dann die Treibersoftware für Windows drauf ist), als auch - im zweiten Anlauf - als Modem. Man muß dem Ding also beibiegen, daß es bitteschön “Modem” rufen soll, nicht “CD-ROM”. Außerdem muß man wohl noch diverse kruden Parameter setzen. Der Stick ist übrigens mit Huawei 169G beschriftet, meldet sich aber als

ID 12d1:1001 Huawei Technologies Co., Ltd. E620 USB Modem

Whatever. Jedenfalls kann man wie folgt erreichen, daß das Gerät als Modem erkannt wird:

  1. Einstecken
  2. Warten bis das “CD-ROM” gemountet werden kann, das Gerät aber nicht mounten
  3. rmmod usb-storage
  4. ein paar Sekunden Geduld
Danach sollten im Kernel-Log Einträge wie diese hier auftauchen: "o2 Surf Stick unter Linux" vollständig lesen

Bizarr

MUC-Strasbourg via Böblingen, erste Klasse ICE bzw. TGV, ist billiger als MUC-BB erste Klasse und dann mit einem zweiten Ticket BB-Strasbourg in der zweiten. 

In Zukunft buche ich also brav immer ein einzelnes Ticket mit Aufenthalt.

Enfin, ca y est

The Wine team is proud to announce that Wine 1.0 is now available.
This is the first stable release of Wine after 15 years of development
and beta testing. Many thanks to everybody who helped us along that
long road!

Herzlichen Glückwunsch!

Grand Voyageur..

..mal anders: Bei meinem Samsonite-Hartschalenkoffer/trolley mit vier Rollen ist eine abgebrochen - Materialermüdung. Nach grade mal zwei Jahren..

Mit Freuden..

..darf ich feststellen, daß Neuf Anrufe auf 0180-Nummern offenbar wie Anrufe auf Festnetznummern fakturiert. Also zu einem absolut unschlagbaren Preis :-)

[X]

Geschafft. Unter wahrlich widrigen Umständen, und trotzdem mit durchaus annehmbarem Score ;)

Zitat des Tages

Kein Mann würde es jemals wagen, eine Frau zur Schnecke zu machen, weil sie eine Viertelstunde bis zum Orgasmus braucht; und falls doch, wirft er Ihr bestimmt nicht vor, sie sei schwach, arrogant oder würde immer nur an sich denken. Gewöhnlich steht der Mann da wie ein begossener Pudel und sagt, ja, so ist ihr Körper nun einmal, das wollte sie von mir, und ich konnte es ihr nicht geben. Ich bin der letzte Dreck, und ich hau ab, sobald ich die andere Socke gefunden hab.

 -- Hugh Laurie in Bockmist (S. 341).