Skip to content

Würg

Zwischen Saalfeld und München fängt der blöde ICE immer an zu schaukeln, als wäre er besoffen. Und fährt Schlangenlinien, daß wirklich alles zu spät ist.

Mir wird dann, sofern ich am Laptop arbeite, immer speiübel. Liebe Bahn, ihr macht echt was falsch! Der TGV, der kann das auch super ohne. Und noch was anderes kann der. Ich hab’s nochmal nachgerechnet, dank Google ja gar kein Problem:

Von München nach Berlin sind’s 590 Kilometer. Dafür braucht der supertolle ICE der Deutschen Bahn nicht weniger als 5 Stunden 38 Minuten. Der Spaß kostet mit Bahncard 50 First und Reservierung 84 EUR in der ersten Klasse. Durchschnittsgeschwindigkeit: 105 km/h. Preis pro Kilometer: 14,2 Cent.

Von Paris nach Montpellier z.B. sind es 764 Kilometer. Der ebenso tolle TGV der französischen SNCF braucht für diese Strecke 3 Stunden 31 Minuten, bei einem Preis (im iDTGV, also das “Online-Ticket” zum selberausdrucken) inklusive Reservierung in der ersten Klasse von 39 EUR. Ohne Bahncard, wohlgemerkt (die gibt’s in der Form in .fr auch gar nicht). Durchschnittsgeschwindigkeit: 218 km/h. Preis pro Kilometer: 5,1 Cent.

Und schlecht geworden ist mir im TGV noch nie. Keine Ahnung wie die das machen, aber das Ding schaukelt und ruckelt einfach weniger, sogar auf Strecken in Deutschland.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen