Skip to content

Da kookast Du aber

Ich habe ein HP-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer), mit dem ich sehr zufrieden bin, sowohl was den Preis als auch die Leistung angeht. Drucken geht unter Linux wunderbar - anschließen, per KDE einrichten, fertig. Kopieren macht man ja ohne PC - auch kein Problem.

Alleine das Schanne, davor habe ich mich bisher immer gedrückt, weil ich keine Zeit für Einrichtungsorgien hatte, die ich aus längst vergangener SANE-Zeit und Parallelportscannern noch in ungutester Erinnerung hatte.

Bis ich heute spßeshalber mal kooka aufrief, das KDE-Scanprogramm. Das präsentierte mir zuerst ganz bescheiden einen Dialog, der mich mein Scangerät auswählen ließ. Klick - und schon bin ich bei einer vertrauten Oberfläche, die mich sofort Scannen läßt und sogar OCR unterstützt.

Beeindruckend, fürwahr. Danke, liebe Community!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen